Anzündkerze bei Taufe und Hochzeit in der Kirche

Sie erhalten von uns beim Kauf einer Tauf oder Hochzeitskerze eine dünne Kerze als Fidibus bzw. Lichtüberträger.

Diese dünne Kerze wird an der heiligen Flamme der Altarkerze entzündet und anschließend das Licht auf Ihre Tauf- bzw. Hochzeitskerze übertragen.

Die Kerze gilt so als geweihte Kerze. Der Täufling erhält das Licht des Lebens.

Das Brautpaar den Segen und das Licht der Kirche.

Seite an Seite mit Gott der den Weg erhellt.



Es ist ein feierlicher Akt die Kerze mit einem Lichtüberträger anzuzünden. Die Kerze erhält durch dieses Anzündritual auch genug Sauerstoff um gleich hell zu leuchten.

Das Amt des Lichtbringers kann von den Paten oder Trauzeugen übernommen werden. Bei der Hochzeitzeremonie ist es oft auch sehr schön wenn das Brautpaar sich gemeinsam die heilige Flamme von der Oster-/Altarkerze holt.


Anzünde Hilfe für Hochzeitskerzen
Die heilige Flamme zur Hochzeitskerze übertragen